Archiv für den Autor: uli

Apfelaktionstag für Kinder am 3. Oktober 2020

Apfelaktionstag

Coronabedingt musste das Mössinger Apfelfest 2020 abgesagt werden. Weil vor allem Kinder die Leidtragenden dieser Pandemie sind, möchte das Netzwerk Streuobst einen kleinen Ausgleich schaffen und veranstaltet am ersten Oktobersamstag einen extra Apfelaktionstag für Grundschulkinder. An diesem 3. Oktober können Kinder an verschiedenen Stationen Aktionen rund um den Apfel mitmachen und erleben:

  • Apfelsaft frisch pressen
  • Apfeldruck
  • Äpfel nageln
  • Apfelseifen herstellen
  • Apfelschlangen aus der Apfelschälmaschine

Der Apfelaktionstag für Kinder dauert am 3.10. von 12 bis 16 Uhr. Das Programm beginnt immer zur vollen Stunde um 12, 13, 14 und 15 Uhr und dauert dann etwa eine Dreiviertelstunde. Da das Programm imm Freien stattfindet, findet es nur bei gutem Wetter statt.

Kinder im Grundschulalter, die mitmachen möchten, können sich jetzt per Mail anmelden. Da die Plätze begrenzt sind, empfiehlt sich eine schnelle Anmeldung. Die Teilnahmegebühren betragen pro Kind und Stunde 5 Euro. Familien mit Kreisbonuscard zahlen 2 Euro pro Kind und Stunde.

Achtung: Eltern müssen draußen bleiben! Zum Glück liegt das Café Pausa direkt daneben. Die Corona-Regeln sind zu beachten. Ein Hygienekonzept liegt vor und wird mit der Anmeldebestätigung verschickt sowie am Veranstaltungstag ausgehängt.

Der Apfelaktionstag für Kinder wird veranstaltet vom Netzwerk Streuobst Mössingen e.V. mit freundlicher Unterstützung vom Schwäbischen Streuobstparadies.

Das Netzwerk Streuobst sagt „Nein“ zur Endelbergtrasse.

Quelle: Übersichtslageplan in den Planunterlagen des RP Tübingen, S. 4

Quelle: Übersichtslageplan in den Planunterlagen des RP Tübingen, S. 4

Auf der letzten Sitzung des Netzwerks Streuobst informierten sich die Teilnehmer:innen über den Ausbau der B27 um Ofterdingen. Bei einer abschließenden Abstimmung sprachen sich die Netzwerkler:innen einstimmig (bei einer Enthaltung) gegen die Endelbergtrasse aus. Gleichzeitig wurde beschlossen, dass wir uns öffentlich gegen diese Trassenführung positionieren und auch offiziell Widerspruch einlegen wollen. Die Gründe in Kurzform (wir arbeiten derzeit an einer ausführlichen Begründung):

  • Die teilweise jahrzehntealte Planung ist aus naturschutzfachlicher und verkehrspolitischer Sicht nicht mehr zeitgemäß.
  • Die Eingriffe in die Natur- und Kulturlandschaft sind unverhältnismäßig und irreversibel.
  • Der Flächenverbrauch sowie die Belastung durch Lärm und Schadstoffe sind enorm.
  • Der Nutzen ist angesichts zukünftig sinkender Verkehrszahlen sowie der gleichzeitigen Planung der Regionalstadtplan fraglich.
  • Eine Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger will umweltverträgliche und klimaneutrale Verkehrslösungen.
  • Es gibt Alternativen – sowohl in der Trassenführung als auch in der Verkehrspolitik.

Hilfreiche Links für weitere Informationen:
Planungsunterlagen beim Regierungspräsidium Tübingen
Website des „bündnis nachhaltige mobilität Steinlachtal“

Ausschnitt aus einem Banner des "Bündnis nachhaltige Mobilität / Erhalt des Steinlachtals"

Ausschnitt aus einem Banner des „Bündnis nachhaltige Mobilität / Erhalt des Steinlachtals“

Obstannahme für den „Steinlachtäler“

Auch dieses Jahr nehmen die OGVs aus Belsen, Bodelshausen, Dußlingen, Gomaringen, Mössingen, Nehren, Ofterdingen und das Netzwerk Streuobst Mössingen wieder Obst an für die Steinlachtäler Produkte (Saft, Most, Cidre). Das angelieferte Obst wird noch am gleichen Tag zur Firma Häussermann nach Neckartailfingen gebracht und verarbeitet. Voraussetzung für die hohe Qualität der Steinlachtäler Produkte ist die Annahme von ausschließlich frischem, gesundem und reifem Obst. Bei den Birnen bitte keine Luxemburger und Grüne Jagdbirnen bringen. „Der Steinlachtäler“ ist ein Aufpreis-Projekt und wir werden an allen Terminen einen Festpreis bezahlen, der über dem Tagespreis liegt; alternativ gilt die Gutscheinregelung wie bisher.

Unsere Annahmestellen in Bodelshausen, Gomaringen-Stockach und Ofterdingen haben von 13.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Die Annahmezeiten sind:

Samstag, 12.09.2020 (nur Äpfel)

  • Bodelshausen beim Kleintierzüchterheim
  • Gomaringen-Stockach, Jungersche Halle (ab Friedhof ausgeschildert)
  • Ofterdingen, Krummestr. 5 bei Rollladen Schmid

Samstag, 19.09.2020 (Äpfel und Birnen)

  • Bodelshausen beim Kleintierzüchterheim
  • Gomaringen-Stockach, Jungersche Halle (ab Friedhof ausgeschildert)
  • Ofterdingen, Krummestr. 5 bei Rollladen Schmid

Samstag, 26.09.2020 (nur Äpfel)

  • Bodelshausen beim Kleintierzüchterheim
  • Gomaringen-Stockach, Jungersche Halle (ab Friedhof ausgeschildert)
  • Ofterdingen, Krummestr. 5 bei Rollladen Schmid

Falls es weitere Termine gibt, werden diese rechtzeitig bekannt gegeben.

Wir bitten unsere Anlieferer, die staatlich vorgegebenen Corona-Regeln zu beachten, ebenso die ausgehängten Maßnahmen. Coronabedingt wird es dieses Jahr keine Rote vom Grill geben, sondern nur Getränke aus der Flasche.

Critical Mass übernimmt Baumpatenschaft

Am 25. September radelt die Fahrradinitiative Critical Mass Mössingen wieder durch die Steinlachstadt. Unter dem Motto „Sicher radeln & Klima schützen“ setzen sich die Aktivisten am globalen Klimastreiktag für ein fahrradfreundliches Mössingen ein. Vom Treffpunkt um 17.30 Uhr am Jakob-Stotz-Platz geht die Fahrt über den Nordring bis zur Ankunft um 18.30 Uhr am Löwensteinplatz.
Hintergrund: Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollen sich in der Stadt sicher und selbständig mit dem Fahrrad bewegen können. Die Radwege müssen dazu sicherer und das Radnetz attraktiver gemacht werden. Immer mehr Menschen wollen das Rad auch im Alltag, zum Einkauf, zur Schule, zur Arbeit oder in der Freizeit nutzen. Mit jedem Fahrradkilometer tragen sie zur CO2-Vermeidung und zum Schutz des Klimas bei. Weil heiße und trockene Sommer nicht nur den Wäldern mächtig zusetzen, sondern auch den Streuobstwiesen im Steinlachtal, übernimmt Critical Mass Mössingen eine myBäumle-Baumpatenschaft. Vielen Dank dafür! Die Urkunde wird am Löwensteinplatz übergeben. Mitradeln ist erlaubt und erwünscht.

Städtischer Obstverkauf

Je nach Sorte, Lage und Baum sind Zwetschgen und Äpfel nun reif. Wer kein Stückle hat, sollte sich eines besorgen. Oder das Obst einfach direkt bei der Stadt Mössingen kaufen. Denn auch die städtischen Bäume tragen reichlich Früchte. Zuständig ist die Liegenschaftsverwaltung mit den freundlichen Ansprechpartnerinnen Annette Deininger (07473/370-341) und Celine Wels (07473/370-337).

Quelle: Mössinger Stadtnachrichten

Fotowettbewerb: „Natur und Landschaft der Stadt Mössingen“

moessingen-blende Für den jährlichen Fotokalender, aber auch für die Präsentation Mössingens im Internet und in Broschüren, sucht und prämiert die Stadt Mössingen schöne Aufnahmen, welche die Stadt auf unterschiedlichste Weise und zu allen Jahreszeiten zeigen. Bilder mit dem gewissen Etwas. Landschaft, Natur, Tiere, Blumen und gerne auch bekannte Bauwerke, Kulinarik oder Menschen als Teil davon: Wanderer auf aussichtsreichen Wegen, Streuobstwiesen mit ihrer Artenvielfalt oder in ihrer Bewirtschaftung, Picknick im Grünen, heimische Blumenwiesen, unsere typische Landschaft, Mössingen aus ungewöhnlichen Perspektiven.

Weitere Infos und Teilnahmebedingungen finden sich unter www.moessingen.de/fotowettbewerb. Einsendeschluss ist am 31.10.2020.