Mössinger Meister-Moste

Am vergangenen Donnerstag, 22. Juni wurde erstmals die Schwäbische Mostmeisterschaft ausgetragen. Veranstaltet vom Schwäbischen Streuobstparadies gingen in Herrenberg die Siegermoste der kreisweiten Most-Prämierungen an den Start. Das Ergebnis verkündet OGV- und Netzwerk-Mitglied Martin Wörnle:

„Der Steinlachtäler Most (die fruchtige Variante) hat letzten Donnerstag bei der paradiesweiten Mostprämierung den ersten Platz bei den Profimosten gemacht und unser Sieger vom Mostseminar, Willi Schmalz, hat auch in Herrenberg gewonnen. Ein voller Erfolg also!“

Der liebevoll auch „Eurovision Moschd Conteschd“ genannte Wettbewerb wurde damit klar vom Steinlachtal und Mössingen dominiert. Die genauen Ergebnisde finden sich auf der Website des Streuobstparadieses. Bilder von der Veranstaltung hat Angela Hammer fürs Gomaringen-Blog gemacht und dazu einen Pressebericht für den Reutlinger General-Anzeiger geschrieben.

Hier noch ein Hammer-Bild von den siegreichen Mössingern:

Bild: Angela Hammer

Bild: Angela Hammer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *