myBäumle

header_mybaeumleVon den 40.000 Streuobstbäumen rund um Mössingen befindet sich ein erheblicher Anteil auf kommunalen Allmandflächen. Freie Einzelparzellen werden an interessierte Bürger verpachtet. Leider sind nicht alle Allmandteile bewirtschaftet, die Baumbestände weisen dementsprechend teils große Pflegerückstände auf. Hier ist die Kulturlandschaft und die von ihr beherbergte Natur in Gefahr.

Dabei gibt es viele Menschen, denen der Erhalt der Streuobstlandschaft um Mössingen am Herzen liegt, sei es als Naherholungsraum, sei es aus ökologischen oder anderen Gründen. Die Menschen, die hier leben und arbeiten, schätzen ihre Streuobstwiesen. Manche würden sich gerne stärker für den Erhalt der Bäume einsetzen. Nicht jeder hat jedoch die zeitlichen oder praktischen Möglichkeiten, sich um ein Wiesengrundstück zu kümmern. Eine Patenschaft bei myBäumle bietet die Möglichkeit, die Pflege solcher Bäume zu gewährleisten.

Das Netzwerk Streuobst Mössingen e.V. übernahm im Herbst 2015 von der Stadt Mössingen Allmandflächen, die aufgrund ihres schlechten Pflegezustands nicht mehr an Bürger verpachtet werden konnten. Finanziert mit Mitteln der Stadt Mössingen und mit Unterstützung des Landschaftserhaltungsverbands (LEV) erhielten diese Flächen zunächst eine Erstpflege. Alte Bäume wurden saniert und stabilisiert, die Wiesen gemäht und von Gebüsche befreit. Zusätzlich wurden neue Bäume gepflanzt, um eine nachhaltige Bestandsdurchmischung von Jungbäumen, Ertragsbäumen und Altbäumen zu erhalten. Das Netzwerk Streuobst pachtet nun diese Flächen und organisiert über die Internetplattform myBäumle.de Patenschaften für die darauf befindlichen Bäume. Die Paten übernehmen die Kosten für die Pflege eines oder mehrere Bäume und erhalten dafür jährlich eine Spendenbescheinigung. Die integrative AiS-Grüngruppe „Streuobst und Naturschutz“, die auch bereits die Erstpflege der Patenschaftsflächen durchführte, übernimmt diese Pflege.

Das Netzwerk Streuobst Mössingen e.V. beauftragt die Grüngruppe der AiS gGmbH „Streuobst und Naturschutz“ mit der Dauerpflege der Bäume. Dazu gehören Baumschnitt, Nachpflanzung, Anbindekontrolle, Stammschutz, Freihalten der Baumscheiben, aber auch die Ernte sowie das Mähen der Wiese. Je nach Alter und Zustand der Bäume müssen nicht unbedingt jedes Jahr Maßnahmen durchgeführt werden. Die Beauftragung der AiS gewährleistet eine fachgerechte Durchführung der nötigen Pflegemaßnahmen und unterstützt die Inklusion von Menschen mit Behinderung.

myBäumle.de startete am 2. Oktober 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *