Schlagwort-Archiv: AiS

Energiewendetage BW 2021

Wer unser Projekt „Energiebündel & Flowerpower“ schon länger verfolgt, erinnert sich vielleicht noch an die visionäre Vorstellung von Dieter Neth beim 2. Referentenworkshop im Oktober 2014 und seinen Vortrag. Sieben Jahre später wird aus der Vision Realität und wer’s nicht glaubt, kann nachschauen. Das Projekt Kastanienhof Bodelshausen ist eines von acht Projekten, die bei den Energiewendetagen Baden-Württemberg 2021 vorgestellt werden. Und wo? Im Kastanienhof Bodelshausen!

Energiewendetage BW 2021
und
Tag der offenen Tür Kastanienhof mit Erzeugermarkt
Bodelshausen am 18. und 19. September 2021

Die Wärmewende in der Region Neckar-Alb
► Ort: Kastanienhof, 72411 Bodelshausen, Ofterdinger Straße 14
► Datum: Samstag 18. und Sonntag 19. September 2021
► Uhrzeit: Eröffnung der Energiewendetage 18.09. um 13.00 Uhr

Eröffnung der Energiewendetage 2021 im Kastanienhof um 13.00 Uhr

  • Eugen Höschele, Verbandsvorsitzender des Regionalverbandes Neckar-Alb
  • Begrüßung: Die Ergebnisse des Projekts ENTRAIN in Zusammenarbeit mit den Klimaschutzagenturen der Landkreise Tübingen, Reutlingen und Zollernalb
  • Wolfgang Welte, Geschäftsführer KBF gGmbH und Gastgeber:
    Grußwort – Der Kastanienhof und seine zukunftsorientierte Energie- und Wärmeversorgung
  • Joachim Walter, Landrat des Landkreises Tübingen:
    Die Wärmewende und ihre Bedeutung für den Landkreis Tübingen und die Region Neckar-Alb und die Aufgaben und Ziele der Klimaschutzagenturen
  • Prof. Dr. Bastian Kaiser, Rektor der Hochschule Rottenburg
    Die Bedeutung der Wärmewende für unsere Umwelt
    „Es ist nicht fünf vor Zwölf, die Glocke hat schon geschlagen, nun müssen es auch alle hören!“

Präsentationen, Ausstellungen und Vorträge
• Präsentation der acht Pilotprojekte, der Klimaagenturen der Region und der Projektpartner von ENTAIN
• Die Kurzfilme zur Wärmewende in den drei Landkreisen
• Anlagen zur Strom- und Wärmeerzeugung auf Basis regenerativer Energien
• Die Produktion von Pflanzenkohle und laufende Vorträge über die vielfältigen Möglichkeiten der Pflanzenkohleverwendung und der Einbindung der Abwärme in Nahwärmenetze.

Rahmenprogramm
– Tag der offenen Tür des Kastanienhofs und Erzeugermarkt,
– für das leibliche Wohl der Besucher wird folglich in vielfältiger Weise gesorgt.
– energiereiches Kinderprogramm

Das Projekt ENTRAIN
Der Regionalverband Neckar-Alb, der Holzenergiefachverband (HEF) und Solites (Steinbeis Forschungsinstitut für solare und zukunftsfähige thermische Energiesysteme) sind Partner im EU-Projekt ENTRAIN, das darauf abzielt, in sechs EU-Regionen für einen breiteren Einsatz von Nahwärmenetzen mit hohen Anteilen an erneuerbaren Wärmeenergiequellen zu sorgen.
Nahwärmenetze gelten als Hauptoption für eine effiziente erneuerbare Wärmeversorgung sowohl für städtische als auch für ländliche Gebiete und damit als Infrastruktur, die den Übergang zu höheren Anteilen an erneuerbarer Energie bringen.
Baden-Württemberg gilt als Vorreiterregion innerhalb Europas in Bezug auf die Wärmeversorgung mit Biomasse. Ein weiterer Ausbau dieser Netzwerke ist Teil der jüngsten nationalen und regionalen Klima- und Energiestrategien, die einen Schwerpunkt auf die erweiterte Nutzung von Biomasse und eine verbesserte Integration von Solarthermie und Abwärme zur Verbesserung der Luftqualität und Förderung einer effizienteren Nutzung von Biomasse haben.

Ausführliche Einladung mit Anfahrtsbeschreibung als PDF

Helfer für Obstannahme gesucht!

Äpfel in Säcken

Bald ist wieder Erntezeit.

Zwar dürfte dieses Jahr die Apfel- und Birnenernte etwas dünner ausfallen, dennoch möchte das Obst gerne abgegeben werden. Zum Glück wird es nach dem altersbedingten Aus der bisherigen Annahmestelle Streib in Mössingen weiterhin eine Obstannahme geben. Die Inklusionsfirma „Arbeit in Selbsthilfe“ gGmbH (AiS) übernimmt diese Aufgabe ab Herbst 2021.

Nun sucht die AiS Helfer für die „heiße“ Erntezeit. Wer es sich vorstellen kann, in den Monaten September und Oktober drei- bis viermal pro Woche in Obst zu „baden“ und das nebenberuflich oder als Rentner:in unterbringt, der ist hier richtig. Interessierte melden sich bitte bei Frau Armbruster unter Tel. 07473.377465 oder a.armbruster@arbeit-in-selbsthilfe.de.

Café Pausa eröffnet

Wir freuen uns sehr mit unserem Partner AiS gGmbH (Arbeit in Selbsthilfe): Das Café Pausa wurde heute morgen offiziell eröffnet. Den regulären Betrieb nimmt das Team um Marcus Hölz am Samstag auf. Einzelne Netzwerker durften in der vergangenen Woche bereits kosten und waren begeistert. Neben Kaffee und (Streuobst-)Kuchen gibt es warme Speisen, einen Mittagstisch und an Sonntagen auch ein Frühstücksbuffet. Gleichzeitig dient das Café als Laden, in dem hochwertige regionale Produkte (nicht nur) rund ums Streuobst erworben werden können. Öffnungszeiten sind täglich 9 bis 19 Uhr, Dienstag ist Ruhetag.

Herzlichen Glückwunsch!

Bei der Eröffnung des Cafés Pausa. Am Rednerpult: Marcus Hölz.

Bei der Eröffnung des Cafés Pausa. Am Rednerpult: Marcus Hölz.

Großartig: Grüne Gruppe grad gegründet

Vor gut einem Jahr schneite Marcus Hölz in eine Sitzung des Netzwerks Streuobst, hörte geduldig zu, was dort besprochen wurde und stellte schließlich sich und seine Ideen vor. Eine „Grüngruppe“, in der Menschen mit Behinderung Arbeit finden könnten und die gleichzeitig die vernachlässigte Streuobstlandschaft um Mössingen voran bringen könnte. Mit dieser Idee rannte Marcus Hölz beim Netzwerk offene Türen ein. Am 1. Oktober startete das Projekt offiziell und wurde jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt:

Steinlach-Bote, 21.10.2014