Schlagwort-Archiv: Obstverkauf

Streuobstlieferanten gesucht

Der Verein Schwäbisches Streuobstparadies e.V. vermarktet traditionelle Obstsorten heimischer Streuobstwiesen und sucht Lieferanten von Tafelobst.

Äpfel

Im Herbst 2020 vermittelte der Verein Schwäbisches Streuobstparadies e.V. erstmals regionales Obst von 38 Lieferantinnen und Lieferanten an 19 Supermärkte in der Region. 22 verschiedene alte Sorten bereicherten dort das Sortiment und fanden großen Anklang bei der Kundschaft. Den Lieferantinnen und Lieferanten konnte dabei ein fairer Preis von 0,80 Cent pro Kilogramm bzw. 1,00 Euro für Mitglieder des Vereins gezahlt werden.

Auch dieses Jahr soll das Projekt weitergeführt werden. Wer Interesse daran hat, den hochqualitativen Teil seines Obstes über das Schwäbische Streuobstparadies zu vermarkten, kann sich jetzt über die Konditionen und den Ablauf des Projekts informieren.

Die Geschäftsstelle des Vereins lädt am Donnerstag, den 27. Mai 2021 um 18 Uhr zur Online-Informationsveranstaltung ein. Dazu kann man sich bis Montag, den 24. Mai 2021 unter kontakt@streuobstparadies.de anmelden.

Weitere Informationen direkt beim Schwäbischen Streuobstparadies e.V..

Städtischer Obstverkauf

Je nach Sorte, Lage und Baum sind Zwetschgen und Äpfel nun reif. Wer kein Stückle hat, sollte sich eines besorgen. Oder das Obst einfach direkt bei der Stadt Mössingen kaufen. Denn auch die städtischen Bäume tragen reichlich Früchte. Zuständig ist die Liegenschaftsverwaltung mit den freundlichen Ansprechpartnerinnen Annette Deininger (07473/370-341) und Celine Wels (07473/370-337).

Quelle: Mössinger Stadtnachrichten

Mössinger kaufen Mössinger Äpfel

Mehrere hundert Obstsorten wachsen rund um Mössingen, aber kaum eine davon schafft es in den Supermarkt (vgl. auch den Tagblatt-Artikel zum Thema). Da fragt man sich doch: Wieso kann man keine Mössinger Äpfel in Mössingen kaufen?

Kann man doch. Der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Belsen verkauft wie jedes Jahr Äpfel aus dem eigenen Garten. In Bioqualität und garantiert von Mössinger Wiesen. Dabei gibt es auch viele alte Sorten, die im Supermarkt überhaupt nicht zu finden sind.

Wer mal wieder in eine Goldparmäne oder Gewürzluike beißen möchte: Morgen, Samstag 18.10.2014 gibt es die Gelegenheit dazu – von 10 bis 12 Uhr beim OGV Belsen am Alten Morgen.

Äpfel