Panoramaweg Streuobst

Panoramaweg Streuobst

Der Mössinger Panoramaweg Streuobst führt mitten durch die Allmandflächen unterhalb des Farrenbergs. (Bild: Hans Wener)

Der Mössinger Panoramaweg Streuobst wurde vom Netzwerk Streuobst initiiert, konzipiert, produziert und errichtet. Die Eröffnung fand im Frühjahr 2010 statt. Seit 2012 ist der Panoramaweg zudem Teil des neuen Premiumwanderwegs „Dreifürstensteig„, der im Sommer 2014 mit einer Silbermedaille bei der Wahl zu „Deutschlands schönstem Wanderweg“ prämiert wurde.

Der Panoramaweg beginnt am Mössinger Schützenhaus und geht bis zur Straße, die zur Lindenstelle führt. Die Obstwiesen links und rechts des Panoramawegs sind oftmals Allmandteile, die bis zum heutigen Tag von Bürgern gepachtet werden können.

Wer bislang keine Gelegenheit fand, den Panoramaweg Streuobst „im richtigen Leben“ zu besuchen, kann sich die Tafeln hier entweder als PDF herunterladen oder in einer – leicht gekürzten – Internetfassung lesen.

Im Frühjahr 2018 wurde der Panoramaweg Streuobst zum „Mössinger Streuobstwegle“, einem Premium-Spazierwanderweg im Rahmen des kreisweiten Früchtetrauf-Verbunds. Dazu wurde er zum Rundweg erweitert und mit zusätzlichen Informations-Tafeln bestückt. Die offizielle Eröffnung war am Sonntag, 6.5.2018.


Infotafeln online:
Tafel 1: Mössinger Streuobstwegle (PDF, 913 KB)
Tafel 2: Kleine Bienen – große Wirkung (PDF, 859 KB)
Tafel 3: Sukzession – Kampf um die Fläche (PDF, 654 KB)
Tafel 4: Geschützte Lebensräume (PDF, 836 KB)
Tafel 5: Mössinger Streuobst-Geschichte(n) (PDF, 1.274 KB)
Tafel 6: Lebensraum Streuobstwiese (PDF, 696 KB)
Tafel 7: Wandel, Gefährdung oder Chance? (PDF, 651 KB)
Tafel 8: Bäume einer Streuobstwiese (PDF, 881 KB)
Tafel 9: Nutzung und Pfleg (PDF, 998 KB)
Tafel 10: Alte Obstsorten neu entdeckt (PDF, 580 KB)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.